Das Flachdach

Dieses Dach hat heute noch einen schlechten Ruf. Der liegt darin begründet, daß in den 60er und 70er Jahren diese Art der Dächer mit erheblichen Mängeln errichtet wurden. Die Abdichtungen waren schlecht und es wurde gar keine oder eine zu geringe Dachneigung gebaut.

So ist das Flachdach eigentlich kein Flachdach, denn es muß eine geringe Neigung aufweisen, damit das Wasser vernünftig ablaufen kann und damit die Möglichkeit des Eindringens in das Dach sehr gering gehalten wird.

Heute sind Flachdächer bei fachgerechter Ausführung auch langfristig haltbar.

allgemeiner Aufbau

  1. Tragkonstruktion
  2. ggf, Haftgrund
  3. Dampf-/ Luftsperre
  4. Wärmedämmung
  5. ggf. Luftraum bei belüftetem, zweischaligem Dach (sog. Kaltdach)
  6. Abdichtung

Die Lebensdauer eines Flachdaches hängt ganz entscheidend von

  • äußeren Umständen
  • Nutzung
  • verwendeten Material

ab.

Es gibt drei Aufbauarten

1. Kaltdach(belüftetes zweischaliges Dach)

Kaltdach

Dieser Dachaufbau wird durch eine obere und eine untere Schale konstruiert mit einem dazwischenligendem von außen belüfteten Dachraum. Die obere Schicht übernimmt die Abdichtung, die untere Schicht übernimmt die Wärmedämmung.

2. Warmdach(nicht belüftetes einschaliges Dach)

Warmdach

Diese Flachdachart ist die am häufigsten verwendete Bauart. Bei dieser Konstruktion entfällt die Luftschicht. Alle Schichten liegen direkt übereinander. Darum spricht man hier auch von einem "einschaligem Dach". Die Anforderungen an die Dampfsperre sind hier wesentlich höher als bei dem Kaltdach.

3. Umkehrdach

Umkehrdach

Hierbei handelt es sich um eine Warmdachvariante, bei der die Abdichtung nicht über, sondern unter der Dämmschicht direkt auf der Tragkonstruktion liegt. Es wird keine Dampfschicht benötigt und die Abdichtung wird weniger beansprucht.

verwendete Materialien:

  • Bitumenbahnen
    (sind mehrlagig auszuführen, obere Lage ist mit z.B. Schiefersplitt zu betreuen)
  • Kunststoff- / Kautschukbahnen
    (werden einlagig ausgeführt)
  • Flüssigkunststoffe
    (in den meisten Fällen wird ein Trägerstoff als Verstärkung eingearbeitet)

Wartung und Pflege

Damit Ihr Flachdach eine lange Lebensdauer erhält, sollten Sie folgendes beachten:

  • regelmäßige Überprüfung der Dachabdichtung
  • Beseitigung von Verschmutzungen
  • Kontrolle der Entwässerungsanlagen
  • korrosiongefährdete Materialien sind regelmäßig mit einem Schutzanstrich zu versehen
  • bei Abdichtung mit Bitumenbahnen muß eine regelmäßige Nachbehandlung der Abdeckungsoberfläche erfolgen

Hilfreich bei diesen Kriterien ist sicherlich ein Wartungsvertrag, den Sie jederzeit bei uns abschließen können. Durch die Wartung und Pflege durch Ihren Fachbetrieb, sind Sie immer auf der richtigen Seite.